Die Müritz-Gans

Dänische Mastgänse

Wir haben uns gegen Hybridgänse entschieden und setzen auf reinrassige Dänische Mastgänse. Charakteristisch für diese Rasse ist ihr weißes Gefieder. Sie sind sehr robust und gesund. Deshalb eignen sie sich hervorragend für die Freilandhaltung. 


Aufzucht

Wir ziehen unsere Müritz-Gänse mit viel Liebe im Freiland auf dem Gut Marihn auf. Um ihrem natürlichen Lebensraum möglichst gerecht zu werden, stehen ihnen großflächige Weiden und saftiges Grünland zum Laufen und als Futter zur Verfügung. Kalk und Sandhaufen dienen ihnen zur Reinigung ihres Federkleides. 

 

Neben dem, was die Gänse auf ihren Freiflächen an Nahrung finden, füttern wir ausschließlich eigens erzeugten Weizen und natürliches Wasser zu. Wir verzichten gänzlich auf den Einsatz von Gentechnik und Medikamenten. 

 


Die Müritz-Gans

Die Schlachtung der Gänse erfolgt auf dem familiengeführten Geflügelhof Meyer, der bereits in dritter Generation betrieben wird. In der EG-zertifizierten Geflügelschlachterei werden die Gänse mit dem aufwändigen Trockenrupf-Verfahren verarbeitet. Hierbei wird auf das Abbrühen der geschlachteten Tiere mit heißem Wasser verzichtet. Die Gänse werden trocken in Handarbeit gerupft. Dadurch bleibt die empfindliche Haut der Tiere unversehrt und behält ihr natürliches Aroma. 

Nach der Schlachtung werden die Gänse sofort in einer speziellen Anlage schockgefroren. Hierbei wird die Gans binnen einer Stunde auf eine Kerntemperatur von -18° C herunter gefroren. So bleiben Frische und Fleischqualität erhalten. 


Sie möchten eine Müritz-Gans vorbestellen? Dann schreiben Sie uns einfach eine Email!